Urfa

Urfa (Türkei)

(Dr. Harald SIEBENMORGEN)

Zurück Überblick Die andere Seite Bilder und Literatur Vor

(Welt)Kulturerbe

Die Ausgrabungen auf dem Göbekli Tepe sind nicht nur eine großes Langzeitaufgabe des Deutschen Archäologischen Instituts (DAI). Sie haben auch den Künstler Matti Braun angeregt, in seinem Projekt ‚Özurfa‘ („echt Urfa“) die zahlreichen Mythen Urfas und seiner Region in seine künstlerische Sprache zu übersetzen und zu verknüpfen (Ausstellung im Kölner Museum Ludwig, 2008). Urfa und Harran sind als Kandidaten für das Projekt UNESCO-Weltkulturerbestätten nominiert.

Wenn Sie diese Stadt, wo zahlreiche Glaubensrichtungen, vom primitiven Naturglauben bis zu polytheistischen Religionen und den abrahamitischen Weltreligionen, ihre Spuren hinterlassen haben und wo das Judentum, das Christentum und der Islam in der Person Abrahams vereint sind und wo sich die Schreine und Grabmäler der Propheten befinden, wo das Erbe Abrahams in Form von Großmut und Gastfreundschaft und die Lehre Hiobs in Form von Demut und Geduld lebendig gehalten werden, die Stadt, die von Jesus Christus gesegnet wurde und in der Toleranz und Liebe wichtige Wert sind, erleben wollen, müssen sie Urfa wirklich erleben.

(Selami Yildiz)

Zurück Überblick Die andere Seite Bilder und Literatur Vor