Córdoba

Orientalische Pracht und convivencia – Córdoba als Sinnbild des friedlichen Zusammenlebens in Al-Andalus? (Spanien)

(Marion KRÜGER)

Zurück Überblick Die andere Seite Bilder und Literatur Vor

Feste, Wettbewerbe, Schutzpatrone: Kulturelles Leben in Córdoba[37]

Religiöse Feste, Musikfestivals und Bräuche sind markante kulturelle Aktivitäten in der Stadt.

Als religiöse Feste sind besonders die Semana Santa und Corpus (Fronleichnam) hervorzuheben, beides Feste, die im religiösen Kalender jeder Stadt Andalusiens fest verankert sind. Die Karwoche steht im Zeichen von Prozessionen, in denen Heiligenfiguren von Bruderschaften durch die Straßen getragen werden – begleitet von sogenannten penitentes, die mit Kutten und Kapuzen nicht identifizierbar sind, und Musikgruppen, die mit Blas- und Schlaginstrumenten den dramatischen Zug begleiten.

Im Mai gibt es verschiedene Feste und Wettbewerbe, bei denen phantastische Dekorationen im Mittelpunkt steht: Die Batalla de las Flores findet als Eröffnung schon am letzten Aprilsonntag statt. Dabei handelt es sich um einen Umzug mit mehr als 20 Wägen, die über und über mit Blumen geschmückt sind. Am 3. Mai folgen die sogenannten Cruces, bei denen verschiedene Institutionen, Plätze und Straßen mit Blumenkreuzen geschmückt werden. Außerdem gibt es das Festival y Concurso de Patios sowie den Concurso de Rejas y Balcones, bei denen jeweils der Blumenschmuck im Mittelpunkt steht und die Patios der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.


[37] Die Informationen zu kulturellen Aktivitäten wurden www.ayuncordoba.es entnommen.

Zurück Überblick Die andere Seite Bilder und Literatur Vor

Schreibe einen Kommentar