Konstanz

Konstanz – ein Euro-mediterraner Erinnerungsort (Deutschland)

(Dr. Karin STOBER)

Zurück Überblick Die andere Seite Bilder und Literatur Vor

Ein ‚euro-mediterraner‘ Erinnerungsort am Bodensee?

Am größten Binnensee Deutschlands, wo eine der europäischen wichtigsten Wasserstraßen, der Rhein, aus dem Bodensee tritt, und in unmittelbarer Nähe zu den Alpen gelegen, wurde die Stadt schon im frühen Mittelalter zu einem Knotenpunkt der großen Fernhandelsstraßen zwischen Schwarzem Meer, Mittelmeer, Nordsee und Atlantik. Die Stadt war eine Drehscheibe des Handels zwischen Nord und Süd, Ost und West. Von Süden her gelangte man über die Bündner Alpenpässe und das Churer Rheintal nach Konstanz, vom westlichen Mittelmeerraum und der Iberischen Halbinsel über Frankreich und die Burgundische Pforte, von Norden entlang dem Rhein und von Osten her über den See. Handelskontakte mit Norditalien sind in Konstanz seit dem Jahr 947 verbrieft. Mit dem Handel einher ging der kulturelle Austausch, der noch heute im gut erhaltenen gebliebenen mittelalterlichen Stadtbild mit dessen Bauformen des Nordens und des Südens ablesbar ist.

Konstanz war zu allen Zeiten ein kultureller Drehpunkt der Welt. Der Bodenseeraum wirkte als Becken, in dem sich der Zustrom aus allen Richtungen gesammelt hat.Was die Stadt jedoch zum euro-mediterranen Erinnerungsort erster Güte macht, ist ein spätmittelalterliches Weltereignis, das sich weit über die Region hinaus tief ins kollektive Gedächtnis eingeprägt hat: Von 1414 bis 1418 wurde hier das erste Konzil auf deutschem Boden abgehalten. Mit einem über vier Jahre in unvorstellbarer Dichte anwesenden bunten Völkergemisch, mit den spektakulären Vorkommnissen, mit Beschlüssen, Dekreten und einem sensationellen Ausgang hat dieses Konzil die Weichen für den weiteren Verlauf der Geschichte der gesamten christlichen Welt bis auf den heutigen Tag gestellt. Der Name der Stadt wurde mit diesem Ereignis in die ganze  Welt hinausgetragen. Davon aber später.

Abb. 2 : Chronik des Konstanzer Konzils von Ulrich Richenthal, Gottesdienst der Griechisch-Orthodoxen, Teilnehmer am Gottesdienst

Abb. 2 : Chronik des Konstanzer Konzils von Ulrich Richenthal, Gottesdienst der Griechisch-Orthodoxen, Teilnehmer am Gottesdienst

Zurück Überblick Die andere Seite Bilder und Literatur Vor